Familien für Familien feiert ein internationales Weihnachtsfest


Am Montag, 19.12.16 hat der Verein Familien für Familien zum Weihnachtsfest im Gemeindehaus der Friedenskirche eingeladen. Zur riesigen Freude der Organisatoren kamen viel mehr Familien als erwartet. „Wir haben mit etwa 100 Personen gerechnet. Jetzt kamen gut 200 Aktive aus Deutschland, Syrien, Iran, Irak, Liberia, Algerien oder Afghanistan. Es war ein wunderbares Fest. Eigentlich wollte wir noch eine Rede halten und das Jahr reflektieren, aber dafür war es ohne Mikrophon zu laut“ fasst Henning Meyer zusammen. Die Stimmung war wunderschön: Otto Jansen hat mit dem Saxophon Weihnachtslieder gespielt und fast alle haben mitgesungen. Auch Happy Birthday wurde gesungen – erst in deutsch und dann in arabisch – denn Vorstand Andrea Friedrich hatte Geburtstag. „So eine bunte, runde Geburtstags- und Weihnachtsfeier habe ich mir immer gewünscht. Es war trubelig und besinnlich sogleich“ strahlt die glückliche Jubilarin. Für die artigen Kinder kam auch der Weihnachtsmann mit Knecht Ruprecht und brachte Geschenke – der Weihnachtsmann hat sich sehr über so viele strahlende Kinder gefreut.

Zu der Weihnachtsfeier hatten alle Gäste einen Beitrag zum Buffet mitgebracht, so dass es ein sehr buntes Angebot gab:  aus deutschen Weihnachtsgebäck mit Zimtgeschmack oder aus arabischen Süßigkeiten. Aus Butterbrottüten entstanden wunderbare Papiersterne. In vielen Gesprächen wurden viele Themen besprochen: Es wurden neue Pläne für Ausflüge und für den  Gemeinschaftsgarten geschmiedet, Praktika-Pläne geschnürt, Erfahrungen mit Sprach- und Integrationskursen ausgetauscht, über Elternabende oder weitere Schulthemen gesprochen und Neugeborene willkommen geheißen. Manchmal musste auch kurz ein Dolmetscher hinzugezogen werden, um etwas schwierige Themen abzustimmen. An diesem Tag haben alle Beteiligten wieder viel voneinander gelernt und Freundschaften wurden vertieft – wie eigentlich immer, wenn sich die einheimischen Freiwilligen mit ihren Familien treffen.

Ein Beamer zeigte Bilder von Aktionen und gemeinsamen Treffen des Vereins. Ein Fotobuch konnte günstig verkauft erworben werden. So haben sich viele an den großen Familienausflug in den Erse-Park, das Sommerfest mit dem Ministerpräsidenten Herr Weil und an die Einweihung des internationalen Gemeinschaftsgartens erinnert.

Und noch etwas: Wir haben viele Helfer und wir suchen noch mehr! Unsere Flüchtlingsfamilien freuen sich über Patenschaften, weil durch die Patenschaften die Gemeinschaft und die Teilhabe an der Gesellschaft unterstützt wird. Aktuell können nicht alle Anfragen abgedeckt werden und wir suchen weitere Freiwillige. Wer Interesse hat, kann sich per Email an familien-fuer-familien@gmx.de werden, sich im Internet unter www.familien-fuer-familien.eu oder in Facebook unter https://www.facebook.com/familienfuerfamilienpeine informieren.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.