Interkulturellen Gemeinschaftsgarten in Peine „Garten gesucht – Erde gefunden!“


Mit Fotos von Omar Aboud und Heinz Seelis!

P1030230Am 10.09.16 wurde der Internationale Gemeinschaftsgarten mit einem symbolischen Spatenstich eröffnet. Der Verein Familien für Familien hat ein Gartengrundstück in der Nähe des Schwimmbads P3 gepachtet.
In der letzten Woche wurde der Garten mit viel Schweiß durch Peiner Paten zusammen mit geflüchteten Menschen entrümpelt und begehbar gemacht. Ziel ist es, dass ein Begegnungsort entsteht, in dem gemeinsam gegärtnert, gesprochen und gespielt werden kann. „Viele Familien haben keinen Balkon oder Garten, in dem man sich gemeinsam treffen kann“, so Anna Friedrich, die zugibt, dass der Gemeinschaftsgarten in Peine ein richtiges Herzensanliegen ist. Eine Studentin der HAWK erarbeitete zusammen mit einem syrischen Bauingenieur eine erste Planungszeichnung für die Struktur im Garten. Zur Eröffnung kamen viele Ehrenamtliche und ihre Familien, aber auch bekannte Peiner wie Superintendent Volker Menke, der Landrat Franz Einhaus und der Bürgermeisterkandidat Klaus Saemann zum Spatenstich. Abgerundet wurde die Eröffnungsfeier durch Otto Jansen, der mit seinem Saxophon Stücke aus unterschiedlichen Weltregionen spielte und die Gäste erfreute. Das passte sehr zum alten Globus, den die Ehrenamtlichen in der Gartenlaube gefunden haben und auch sehr zum Motto des Madamengartens: Garten gesucht, Erde gefunden!
Die nächsten Schritte sind geplant: Samer Khahil und sein Freund Syrien wollen die Gartenlaube neu streichen. Ulrich Boldt wird mit einer Arbeitsgruppe den Riesenhaufen Grünschnitt schreddern, eine der vier großen Tannen soll gefällt werden und vieles, vieles mehr. Selbstverständlich wird am nächsten Wochenende auch der vorhandene Grill getestet.

received_293526747692092 received_293526604358773

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.